Stirnchakra

 

stirnchakra drittes Auge

6. Chakra. Intuition & Erkenntnis

Drittes Auge, Auge der Weisheit, Ajna Chakra

Das Stirnchakra ist das Chakra der Hypophyse, auch Hirnanhangsdrüse genannt, die unser Drüsensystem steuert. Sie ist zu einem großen Teil für unsere körperliche und geistige Entwicklung verantwortlich. Dieses Chakra gilt als eine Art „Drittes Auge“, da es erlaubt, weiter zu sehen und das Erwachen des spirituellen und ganzheitlichen Bewusstseins unterstützt. Es erhellt die Gedanken und fördert die Konzentration.

Lage: Einen fingerbreit über der Nasenwurzel, in der Stirnmitte, ca. 2 fingerbreit hinter der Stirn, öffnet sich nach vorne und hinten

Symbol: Lotusblume mit 2 Blütenblättern / Kreis mit 2 „Flügeln“

Körperliche Zuordnung: Kleinhirn, Ohren, Nase, Nebenhöhlen, Augen, z.T. Nervensystem, Stirn, Gesicht

Zugeordnete Drüsen: Hirnanhangdrüse

Unterfunktion: Nicht-Behauptend, undiszipliniert, übersensibel im Bezug auf die Gefühle anderer, Angst vor Erfolg

Überfunktion: Egoistisch, stolz, manipulierend, autoritär, religiös dogmatisch

Ausgeglichen: Charismatisch, Zugang zur Quelle allen Wissens, kann sich leiten lassen, hängt nicht an materiellen Dingen, keine Angst vor dem Tod, Telepathie, Astral Reisen, Verbindung zu vergangenen Leben, hängt nicht am Ruhm-Glück-weltliche Dinge, ein Meister seiner Selbst

Themen: Intuition, Weisheit, unmittelbare Wahrnehmung, Phantasie

Farbe: Indigo, Königsblau, Dunkelblau

Sinnesfunktion: Alle Sinne, auch in Form der übersinnlichen Wahrnehmung

Heilstein: Alle dunkelblauen Heilsteine (Lapislazuli, Sodalith, indigoblauer Saphir)

Element: Innerer Klang

Aktivierung: Nachtspaziergänge, Beobachtung der Sterne, Märchen, Esoterische und Phantasie Literatur, Traumtagebuch führen

Aroma: Veilchen, Lemongrass

Mantra: KSHAM (sprich: kschang).

Spirituelle Funktionen

Das Stirnchakra ist das Chakra des Dritten Auges, das ins Innere blickt. Es ist das Chakra der Selbstbeobachtung, der Visualisierung und der Reflexion. Hier können grundlegende Existenzfragen gestellt werden: Wer bin ich? Was ist der Sinn des irdischen Lebens? Was geschieht nach dem Tod? Wahrscheinlich haben die großen Weisen durch Meditation über das Stirnchakra, die Antworten auf diese Fragen gefunden.

Psychische Funktionen

Diese Chakra öffnet das Tor zur unsichtbaren, feinstofflichen Welt und hilft uns, dass Spirituelle wahrzunehmen. Es ist das Auge der Klarheit, dass uns mit einer Welt verbindet, die für unsere Augen unsichtbar ist. Es errichtet eine Brücke zwischen dem Endlichen und Unendlichen. Es macht uns die ganzheitliche Realität des Lebens bewusst. Es fördert unsere geistige und spirituelle Entwicklung.

Anzeichen für zu schwachen Energiefluss

Ist das Stirnchakra nicht ausreichend aktiviert, ist die betroffene Person materialistisch und unfähig, die Spiritualität des kosmischen Bewusstseins zu empfangen – Die ganzheitliche Weltsicht fehlt. Sie interessiert sich nicht oder kaum für Spiritualität und hat Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren.

Anzeichen für zu starken Energiefluss

Bei einem zu aktiven Stirnchakra, steht die betroffene Person nicht mit beiden auf der Erde. Man kann sagen, dass sie den Boden unter den Boden verliert und auf Wolken schwebt. Möglicherweise ist die betroffene Person arrogant und hochmütig, kann fantastisch werden und sich für einen Guru halten.

Mögliche Folgen einer Energieblockade

Unklare Gedanken, geistige Verwirrung, Kopfschmerzen, Stirnhöhlenvereiterung, Störungen der Augen, Gleichgewichtsstörrungen, Hörprobleme.

Wirksame Meditationen für das Stirnchakra:

 

 

Werbeanzeigen